Coronavirus -

Coronavirus - "Tonspur Wissen"

Ein Podcast von t-online.de und der Leibniz Gemeinschaft

Welche Ernährung hilft in Corona-Zeiten?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS
Transkript lesen

Der Ausbruch und die Verbreitung des Coronavirus verändern das gesamte Leben. Viele Menschen haben Fragen, Wissenschaftler können Antworten geben – und sie tun das ab sofort jeden Tag im Podcast "Tonspur Wissen".

Welche Folgen hat die Ausbreitung des Coronavirus schon jetzt auf die Wirtschaft? Wie reagieren Menschen in Krisensituationen am besten? Wem gehören Forschungsergebnisse? Diese und weitere Fragen stellt Moderatorin Ursula Weidenfeld im Podcast "Tonspur Wissen", und sie bekommt Antworten und Einschätzungen von Top-Wissenschaftlern aus dem Netzwerk der Leibniz Gemeinschaft.

Bis auf Weiteres erscheint montags bis freitags immer am Morgen eine neue Episode des Wissenschafts-Podcasts. Dabei kommen nicht nur Virologen zu Wort, sondern auch Psychologen, Wirtschaftswissenschaftler und Forscher anderer Fachbereiche.


Kommentare

Richard
by Richard on
Wenn man was gutes für sich tun will braucht man sich nur gut ernähren und schon ist man gegen jede Krankheit gewappnet! Das heist Obst, Gemüse und nüsse ! Ganz einfach. .
K. Mackel
by K. Mackel on
Politik klopft sich gegseitig auf die Schultern und schiebt mal diesen oder jene in den Vordergrund, um zu beteuern wie gut man aufgestellt sei. Gleichzeitig werden die kleinsten im Räderwerk moralisch genötig jetzt ihr Bestes zu geben, als ob das Pflegepersonal, trotz mieser Betahlung, sonst nicht so engagiert ihrer Berufung nachginge! Babei noch auf die nötigsten Hilfsmittel zu verzichten, in einer vorhersehbaren Situation, die aus wissenschaftlicher Hochrechnung beweisbar eintreten musste! Nicht das wann aber das es überhaupt einträfe und in einer Intensität die weit aus dramatischer sein könne, als man es sich in der heutigen Situation vorstellen könne. Statt Vorräte für diese Situation anzulegen, wurde genau das Gegenteil politisch in die Wege geleitet. Privatisierung der Pflege. Mit der Fallpauschalenmedizin wurde ein Krankheitssytem initialisiert, und das Wort "Gesundheit" kommt darin nur als Wort zur Beruhigung vor. Politk hat die Aufgabe zu agieren um die Zukunft händeln zu können und nicht permanent zu reagieren, damit die Vergangenheit uns so dermaßen überrollt wie heute!
Sonnenschein
by Sonnenschein on
Es gibt zu wenig Anerkennung für die Betreuerinnen, Betreuer und Eltern behinderter Kinder und Erwachsener ! Die Werkstätten und Schulen sind geschlossen und während einem 5-jährigen Kind schon einmal die Welt erklärt werden kann , fängt man hier jeden Tag bei Null an . Zum Beispiel braucht ein Mensch mit dem seltenen Prader Willi Syndrom eine ständige Nahrungsmittelsicherheit. Diese Menschen sind oft in der Lage , das Geschehen zu verfolgen, können lesen und schreiben . Die scheinbare Knappheit durch die leeren Regale versetzt sie in Panik, die täglichen Nachrichten verwirren sie. Es ist für die Mütter und Väter im Moment Schwerstarbeit mit diesen Kindern oder erwachsenen Behinderten den Tag zu verbringen ! Die Last wiegt schwer , die Nahrung muss begrenzt werden , Nahrungsmittel verschlossen werden , gleichzeitig muss versucht werden Bewegung , bei absolutem Desinteresse und Verweigerung dieser betroffenen Menschen , einzubauen . Aggressionen sind hier ganz oft an der Tagesordnung , die Eltern müssen noch mehr als sonst ihre eigenen Bedürfnisse zurück schrauben und sich auf diesen besonderen Menschen konzentrieren, um ihm Sicherheit zu geben . Frühere Netzwerke von Unterstützern sind nun weggebrochen und es bleibt nur die Hoffnung , wie für viele Menschen in diesen Tagen. Dies war eine Anmerkung zu einem verborgenen Thema !
Fotobea
by Fotobea on
Man muss niemandem Masken wegnehmen, der mit Kranken zu tun hat aber jeder kann sich eine Maske selber nähen oder einfach falten ( siehe YouTube) und damit beim Einkauf anderen ein Gefühl der Sicherheit geben, denn an den Regalen wird kein Sicherheitsabstand eingehalten ! Sie schadet keinem, ist aber besser als nichts! Also: ran an die Masken, egal wie es aussieht! Bleibt gesund!
Udo
by Udo on
Eigentlich traurig das viele Menschen erst erklärt werden muß wie man sich i.S. Hyhiene verhalten sollte. Außerdem, aus jedem Loch kommt ein Virologe der die Menschen noch mehr verusichert . Für mich ist mur das Robert Koch Institut das einzig seriöse Institut.
Angsthäsin
by Angsthäsin on
Warum werden wir im Betreuten Wohnen nicht getestet?
Ricarda Simone
by Ricarda Simone on
Warum vertrauen wir den Politikern, die nur ihren eigenen Vorteil sehen? Warum gibt es nicht genug Tests für uns alle? Warum werden die Ergebnisse der Forschung der Bundeswehr nicht verwendet? Warum gibt es keine einheitlichen Regeln für ganz Deutschland?
Dörle
by Dörle on
Ich freue mich auf die Kommentare
Akinom
by Akinom on
Mich würde interessieren warum fast alle Virologen gegen diese Masken sind,selbst wenn es nur einen kleinen Nutzen für uns wäre.Ein Gefühl , sicherer zu sein ist doch auch Hoffnung für den Einzelnen!Der Grund kann nur sein ,wir haben keine , für so viele Leute!
Katharina Grosse
by Katharina Grosse on
Guten Morgen, was könnte es bedeuten, wenn der Gesundheitsminister - wie gestern in Köln geschehen - ein Bad in der Menge nimmt, ohne Mundschutz und Abstand; Herrn Laschet, der den Mundschutz unter der Nase trägt, die nackte Hand gibt. ect. ......?

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Der Ausbruch des Coronavirus' hat unser aller Leben schlagartig verändert. In der neuen Staffel vom Podcast "Tonspur Wissen" spricht Moderatorin Ursula Weidenfeld mit einem Top-Wissenschaftler aus dem Netzwerk der Leibniz-Gemeinschaft über die konkreten Veränderungen im Fachbereich und was das für die Zukunft bedeutet.

Weiterhin verfügbar sind 30 Folgen von "Tonspur Wissen" rund um die Auswirkungen des Coronavirus. Es kommen nicht nur Virologen im Podcast zu Wort, sondern auch Psychologen, Historiker, Ökonomen, Politik- und Ernährungswissenschaftler und Experten anderer Fachbereiche. "Tonspur Wissen" ist eine Gemeinschaftsproduktion von t-online.de und der Leibniz-Gemeinschaft.

Ein Abonnement von "Tonspur Wissen" bei Apple Podcasts, Spotify, Google Podcasts oder in Podcast-Apps ist kostenlos. Sie bekommen dann immer die neueste Folge.

von und mit Ursula Weidenfeld & t-online.de

Abonnieren

Follow us